postfix und domain mail forwarding

um mails an domains deines server zu echten mail adressen weiterzuleiten, geht mit postfix folgendes:


# öffne /etc/postfix/main.cf 
inet_interfaces = all

# am ende einfügen
virtual_alias_domains = hash:/etc/postfix/virtual_domains
virtual_alias_maps = hash:/etc/postfix/virtual

# in der  /etc/postfix/virtual_domains die domains eintragen
mydomain.com OK
myotherdomain.com OK

# in der  /etc/postfix/virtual die weiterleitungen eintragen (2ter eintrag ist ein catchall)
mail@mydomain.com myrealaddress@gmail.com, myotherrealaddress@gmail.com
@myotherdomain.com myrealaddress@gmail.com

# adde neues mapping zur postmap (wenn noch nicht vorhanden)
$ postmap /etc/postfix/virtual_domains
$ postmap /etc/postfix/virtual

# reload / restart postfix config
$ service postfix reload

beachte das beim testen dieser mails bspw. bei gmail eine loop detection zum einsatz kommt, die verhindert das du mails weitergeleitet bekommst die du mit dem selben gmail account absendest. gmail alias addressen als absender hingegen funktionieren.

ubuntu bluetooth bei start deaktivieren

um unter ubuntu die bluetooth funktionen permanent (bei system start) auszuschalten,
öffne die datei /etc/rc.local

sudoedit /etc/rc.local

und editiere die datei mit folgendem:

rfkill block bluetooth

so das die datei etwa so aussieht:

#!/bin/sh -e
#
# rc.local
#
# This script is executed at the end of each multiuser runlevel.
# Make sure that the script will "exit 0" on success or any other
# value on error.
#
# In order to enable or disable this script just change the execution
# bits.
#
# By default this script does nothing.

rfkill block bluetooth

exit 0

bluetooth kann natürlich jederzeit über die settings wieder aktiviert werden.

Shell Scripting Guide

Hier findet Ihr den Shell Scripting Guide:

freeos.com/guides/lsst/

Dann kann man beispielsweise so kleine Helferlein zum Löschen von Logs und Caches wie diesen hier basteln:

#!/bin/bash
cd `dirname $0` # go to scripts dir
cd .. # step ahead
arr[0]='Application1/app/cache/*'
arr[1]='Application1/var/cache/*'
arr[2]='Application2/application/cache/*'
arr[3]='Application2/application/logs/*'
arr[4]='Application2/pub/tmp/*'
arr[5]='Application3/application/cache/*'
arr[6]='Application3/application/logs/*'
arr[7]='Application3/pub/tmp/*'

i=0
while [ $i -lt ${#arr[@]} ]
do

rm -rf ${arr[$i]}
echo "${arr[$i]} deleted"

(( i=$i+1 ))
done